Farbenlehre

Kleine Büro-Farbenlehre

Farben sind nicht nur bunt. Sie beeinflussen unser Denken und Fühlen. Hier die wichtigsten Wohlfühl- Farben fürs Büro:

Blau

Beruhigend und förderlich für die Konzentration – in helleren Nuancen beliebte Farbe für Arbeitszimmer. Ein heller Blauton macht Räume größer, aber auch kühler.

 

Rot

Aktivierend, aber besser nur für kleine Flächen, wirkt bei zu starker Sättigung oder zu großer Fläche schnell aggressiv. Gut als Akzentfläche, z. B. im Eingangsbereich oder im Konferenzzimmer.

 

Dunkelrot, Weinrot

Eher beruhigend, erdend. Warme dunkle Töne verkleinern große Räume und schaffen eine behagliche Atmosphäre, können aber auch einengend wirken.

 

Grün

Natürlich und beruhigend, passt gut zu Holzmöbeln oder Parkettfußböden. Warmes gelbes Grün wirkt belebend und motivierend.

 

Gelb

Warm und heiter, kommunikationsfördernd; in starker Sättigung widerspricht es der eher „ernsthaften“ Büroatmosphäre.

 

Sandfarben, helle Erdfarben

Sehr hochwertig, wirkt edel in Kombination mit dunklem Holz.

 

Grau

Trist, aber auch technisch oder edel – je nach Raum und Material.

 

Weiß

Kühl, neutral. Ungünstig ist reines Weiß, wegen der starken Kontraste ermüden die Augen schneller. Besser: ein helles Grau oder ein leicht warm oder kühl abgetöntes, gebrochenes Weiß.