Checkliste Immobiliensuche

Finden statt suchen


Um die richtige Gewerbefläche zu finden, gibt es verschiedene Wege.


Zeitung

Früher waren Angebote in den Tageszeitungen oder eine eigene Suchanzeige der Standardweg, aber der wird zusehends verdrängt von Online-Anbietern.


Internet

Mehr Gewerbeflächen denn je finden Sie auf den bekannten Portalen wie www.immobilienscout24.de oder bei www.immonet.de. Die Filtermöglichkeiten erlauben eine schnelle und gezielte Suche.


Kammern/Behörden/Wirtschaftsförderung

Die Industrie- und Handelskammern (IHK) geben Ihnen gute Hinweise bei der Flächensuche innerhalb ihrer Region. Fragen Sie hier nach einem Flächenkataster. Dort wird man Sie auch in Bezug auf Standort- und Branchenumgebung beraten. Bundesweite Immobilien-Dienstleiste STRABAG z. B. verwaltet und vermittelt rund 35.000 Gewerbe flächen in ganz Deutschland, wie Büros, Lager, Handelsflächen und Grundstücke. Dabei bleibt von der Beratung über den Vertragsabschluss bis zum „Mietalltag“ Ihr Ansprechpartner derselbe. Über das Angebot eigener Flächen hinaus bietet STRABAG „Tenant Representation“ an. Das bedeutet, dass hauseigene Spezialisten in Ihrem Auftrag die Suche nach geeigneten Objekten, die Auswahl und die Vorgespräche übernehmen sowie die Mietverträge professionell vorverhandeln.


Freie Makler

Sie können mit der Suche auch einen Makler beauftragen. Dabei sollten die Aufgaben und die Honorierung klar geregelt sein. In Märkten mit einem deutlichen Übergewicht der Angebote ist es heutzutage üblich, dass der Vermieter von Gewerbeflächen ganz oder teilweise die Maklerprovision übernimmt (das heißt, für Sie als Mieter bleibt die Anmietung provisionsfrei). Auskünfte über Honorierungsusancen erhält man bei den regionalen Kammern und der Maklervereinigung IVD (Bundesverband der Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständigen e.V).